Offenlegung der Unterstützung der Veranstaltung der 35. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Senologie 2016

Gemäß den Vorgaben des FSA (Freiwillige Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e.V.) sollen die Bedingungen und der Umfang der Unterstützung von Mitgliedsunternehmen den Teilnehmern gegenüber sowohl bei der Kongressankündigung als auch -durchführung transparent dargestellt werden.

Bei den nachfolgend genannten Industriepartnern informieren wir über deren Gesamtunterstützung im Rahmen des Senologiekongresses 2017 gemäß ihrer Mitgliedschaft im FSA:

AMGEN GmbH                             66.040,00 € Standfläche, Lunchsymposien
AstraZeneca GmbH   23.400,00 € Standfläche
BioNTech Diagnostics GmbH     3.840,00 € Standfläche, Anzeige
Daiichi Sankyo Deutschland GmbH     2.340,00 € Standfläche
Dr. August Wolff GmbH & Co. KG     5.850,00 € Standfläche
Eisai GmbH   28.000,00 € Lunchsymposium
HC21 GmbH     6.310,00 € Standfläche, Anzeige
Hexal AG   19.500,00 € Standfläche
La Roche Posay     2.340,00 € Standfläche
Lilly Deutschland GmbH   31.120,00 € Lunchsymposium, Standfläche
Mentor Deutschland GmbH     2.340,00 € Standfläche
MSD SHARP & DOHME GMBH     7.020,00 € Standfläche
Mundipharma Deutschland GmbH & Co. KG   50.500,00 € Lunchsymposium, Standfläche, Anzeige
Novartis Pharma GmbH   47.500,00 € Lunchsymposium, Standfläche
Pfizer Pharma GmbH   51.400,00 € Lunchsymposium, Standfläche  
Roche Pharma AG 125.000,00 € Lunchsymposien, Standfläche, Anzeigen, Kongress-App
Sebbin Deutschland GmbH     4.680,00 € Standfläche
SonoScape Medical Corp.     3.510,00 € Standfläche
Teva GmbH   62.200,00 €              Lunchsymposium, Standfläche, Anzeige

Stand: 14.06.2017