Sie sind hier: Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen


VERANSTALTER
(Wissenschaftlicher Bereich)

Deutsche Gesellschaft für Senologie e.V. (DGS)
Repräsentanz der DGGG und Fachgesellschaften
Hausvogteiplatz 12
10117 Berlin

mail (at) senologie.org
www.senologie.org

 
VERANSTALTER
(Kommerzieller
Bereich)
KelCon GmbH
Tauentzienstraße 1
10789 Berlin
senologie (at) kelcon.de 
www.kelcon.de

 

TAGUNGS-
ORT
   
         

ICS Internationales Congresscenter Stuttgart
Messepiazza 1  
70629 Stuttgart

 

TAGUNGS-
ZEITEN



 

 

 

Donnerstag, 14. Juni 2018
08.00-19.30 Uhr

Freitag, 15. Juni 2018
09.00-18.30 Uhr

Samstag, 16. Juni 2018
09.00-15.00 Uhr


Die Zeiten beziehen sich auf den vorläufigen Stand der Programmplanung und können sich noch ändern.
 

ÖFFNUNGS-
ZEITEN TAGUNGSBÜRO

Donnerstag, 14. Juni 2018
07.00-20.00 Uhr

Freitag, 15. Juni 2018
07.00-19.00 Uhr

Samstag, 16. Juni 2018
08.00-13.00 Uhr


Die Zeiten beziehen sich auf den vorläufigen Stand der Programmplanung und können sich noch ändern.
 

ZERTIFIZIERUNG

Der Kongress wird bei der LÄK Baden-Württemberg zur Zertifizierung angemeldet. Die Empfehlung der FBA ist beantragt.
 

KONGRESS-
SPRACHE

 

Vorträge und Diskussionen sind in Deutsch; einzelne Vorträge in Englisch.

 

KONGRESS-
ORGANISATION






    

KelCon GmbH
Sandra Wehr
Tauentzienstraße 1

10789 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 - 679 66 88 56
Fax: +49 (0) 30 - 679 66 88 55

senologie (at) kelcon.de 
www.kelcon.de

 

FOTOGRAFIEREN/
FILMAUFNAHMEN


 
Es ist untersagt, während der wissenschaftlichen Sitzungen ohne ausdrückliche Genehmigung des Veranstalters zu fotografieren, zu filmen oder Tonmitschnitte vorzunehmen. Zuwiderhandlung kann den Ausschluss vom weiteren Kongress zur Folge haben.
 
NAMENSSCHILDER


 
Alle Teilnehmer sind verpflichtet, das Namensschild auf dem Kongress während des gesamten Veranstaltungszeitraums gut sichtbar zu tragen. Es gilt als Eintrittskarte und Legitimation zum Besuch des Kongresses.
 

HAFTUNG

 

 

 

Die Haftung des Veranstalters sowie der KelCon GmbH oder der von ihnen beauftragten Personen für Schäden, insbesondere für solche aus Unfällen, Beschädigungen, Verlust oder Diebstahl, ist - soweit gesetzlich zulässig -  ausgeschlossen, es sei denn, dass der Schaden auf einem vorsätzlichen oder grobfahrlässigen Verhalten des Veranstalters oder seiner Erfüllungsgehilfen beruht.